Flugplatzfest 10./11. August auf der Eisernhardt

Siegen25.07.2019 Flugplatzfest auf der Eisernhardt- Buntes Programm am 10. und 11. August 2019

Quelle: wirSiegen

Eiserfeld. Der Luftsportverein Siegerland e.V. (LSV) lädt wieder in diesem Sommer zum traditionellen Flugplatzfest auf das Fluggelände Eisernhardt ein. „Wie in jedem Jahr können sich unsere kleinen und großen Besucher auf ein buntes und abwechslungsreiches Programm freuen“, so Marco Berners – 1. Vorsitzender des LSV.

Ob Rundflüge, Ausstellungen oder Vorführungen: Am 10. und 11. August dreht sich in Eiserfeld alles um die Fliegerei, Samstag von 14:00 bis 18:00 Uhr und am Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr.
An beiden Tagen präsentiert sich der Verein, gibt Informationen rund um den Segelflug und zeigt seinen gesamten Flugzeugpark. Rundflüge werden mit dem Segelflugzeug „ASK 21“, dem Motorsegler „G109“ sowie mit der Wilga und dem grundüberholten und damit neuwertigen Oldtimer-Doppeldecker „FW 44j“- Stieglitz angeboten.
Wer lieber am Boden bleibt, kommt aber auch nicht zu kurz. Den ganzen Tag über gibt es Vorführungen im Kunstflug und Doppelschlepp mit Segelflugzeugen. Außerdem werden Fallschirmspringer aus Breitscheid abgesetzt. Wenn das Wetter es zulässt, werden auch einige Heißluftballone in den Abendhimmel abheben.
2. Vorsitzender Dr. Eberhard Kühn: „Als besonderen Gast und Highlight erwarten wir wieder die Kunstflugmaschine vom Typ Yak 52. Besitzer und Pilot ist Dr. Benjamin Schaum aus Gelnhausen.

Auch vom Flugplatz Betzdorf kommt Michael Weller mit seinem Kunstflug-Doppeldecker vom Typ Pitts S 2 B und wird seine Kunst vorführen.“
Die Organisatoren bieten außerdem eine „kulinarische Meile“ an. Leckere Bratwurst vom Grill, Pommes frites, die „famose“ Erbsensuppe sowie Kuchen, Kaffee und Eis können im Waldbiergarten mit Blick auf die Start- und Landebahn genossen werden.
An beiden Tagen steht ebenfalls fluginteressierten Besuchern der von der Luftsportjugend NRW ausgeliehene Segelflug-Simulator zur Verfügung. Dabei sitzt man in einem ausrangierten Segelflugzeug-Rumpf.
Natürlich kommen auch die kleinen Gäste nicht zu kurz. Für sie gibt es eine Hüpfburg.

Fallschirmspringer aus Breitscheid
Russische Yak 52 von Benni Schaum aus Gelnhausen
Oldtimer FW 44 Stieglitz Baujahr 1941
Kunstflug-Doppeldecker Pitts von Michael Weller aus Betzdorf

Siegen- Mein Herz trägt Krone!

Eine tolle Idee, die wir gerne teilen und unterstützen  “SIEGEN – mein Herz trägt Krone”! Eine Kampagne, die das Heimatgefühl für die Krönchenstadt verstärken wird! Getragen wird die neue Imagekampagne “von Unternehmern, mit ihren Unternehmen für unsere Region”!

Jahreshauptversammlung 2019

Jahreshauptversammlung mit besonderen Ehrungen langjähriger Mitglieder

Luftsportler haben ihr Fluggerät geprüft und für die kommende Saison fit gemacht

Am vergangenen Mittwoch fand die Jahreshauptversammlung des Luftsportvereins Siegerland auf der Eisernhardt statt. Vor Einstieg in die Tagesordnung konnten Vorsitzender Marco Berners und der Vorstand besonders langjährige Mitglieder ehren und entsprechende Urkunden überreichen:

80-jährige Mitgliedschaft – Willi Link, Siegen

60-jährige Mitgliedschaft – Uli Hintermaier, Freudenberg-Alchen

50-jährige Mitgliedschaft – Heiner Schmeck, Wilnsdorf-Niederdielfen

Vorsitzender Marco Berners: “Eine 80-jährige Mitgliedschaft erreicht man sicherlich recht selten in einem Verein. Willi Link ist mit 15 Jahren im Jahre 1939 zur Fliegerei gekommen und ist seinem Hobby bis heute treu geblieben. Der Jubilar gehörte nach dem 2. Weltkrieg zu den Gründern des heutigen Luftsportvereins Siegerland . Als Fluglehrer, Werkstattleiter und Flugleiter war er immer für seinen Verein tätig. Bereits vor vielen Jahren wurde er wegen seiner besonderen Leistungen für die Fliegerei zum Ehrenmitglied gewählt. Leider ist es Willi Link aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich an unserer Jahreshauptversammlung teilzunehmen.”

Darüber hinaus erhielten Uli Hintermaier für seine 60-jährige Mitgliedschaft und Heiner Schmeck für seine 50-jährige Mitgliedschaft Urkunden und als Dank entsprechende Präsente.

Bei dem rückblickenden Jahresbericht konnte Geschäftsführer Stephan Baumeister auf insgesamt 469 Flugstunden und 1.680 Starts auf der Eisernhardt verweisen. Umfangreiche Arbeiten an den Motorflugzeugen haben den Technischen Leiter Tim Janoschek und an den Segelflugzeugen in Atem gehalten. Ausbildungsleiter Kurt Janoschek berichtete, dass im Jahr 2018 insgesamt 16 Flugschüler sowohl im Segelflug, Motorsegelflug als auch im Motorflug ausgebildet worden sind. Es wurden im vergangenen Jahr insgesamt sieben Prüfungen (A, B, C, SPL, TMG und LAPL-A) abgelegt.

“Zur neuen Flugsaison sind dank guter Organisation alle Maschinen startklar. Alle Maschinen wurden überprüft und fit gemacht”, so Marco Berners.   

Kassenwart Jürgen Stolz informierte die Mitglieder über Einnahmen und Ausgaben im zurückliegenden Jahr.

Dr. Eberhard Kühn: “Neben verschiedener anderer Instandhaltungs-Arbeiten, wird uns dieses Jahr besonders die Sanierung der Herren-Toilette in unserem Vereinsheim beschäftigen und viel Manpower des Vereins erfordern”.

Bildbeschreibung von links: Geschäftsführer Stephan Baumeister, Jubilar Uli Hintermaier, 1. Vorsitzender Marco Berners, Jubilar Heiner Schmeck, 2. Vorsitzender Dr. Eberhard Kühn, Jubilar Willi Link fehlt auf dem Bild

Saisonstart 2019

Ende der Saison!

Es ist mal wieder an der Zeit unsere Saison zu beenden und unsere Segelflugzeuge in den Winterschlaf zu legen. Bis März werden unsere Flugzeuge nach und nach in unserer Werkstatt für die nächste TÜV Prüfung vorbereitet.

Neues Hallendach!

An diesem Wochenende blieben alle Flugzeuge am Boden. Dadurch das wir unser neues Hallendach montiert haben konnte kein Flugbetrieb stattfinden, da wir jedes Vereinsmitglied als Helfer gebraucht haben.

Ein großes Dankeschön an alle Helfer! Klasse Arbeit!