Doppeldecker “EMMI” wieder im Einsatz – Erfolgreiche Grundüberholung des Oldtimers ist abgeschlossen

Siegen-Eiserfeld. Der über das Siegerland hinaus bekannte Oldtimer-Doppeldecker Focke Wulf Stieglitz FW 44 “EMMI” ist wieder am Himmel über der Eisernhardt zu sehen. Nach einer umfangreichen und langwierigen Grundüberholung des Rumpfes, der vier Tragflächen und des Leitwerks steht die “EMMI” nun wieder wie ein neu hergestelltes Flugzeug auf ihrem Heimatflugplatz. Die Arbeiten wurden in dem dafür spezialisierten Luftfahrttechnischen Betrieb Follmann in Sehlem bei Trier durchgeführt. Nach Abholung der frisch lackierten Maschine Anfang Oktober 2017 auf dem Straßenweg begann der schwierigste Teil: Der Zusammenbau aller Einzelteile. Auch der Motor musste hier vor Ort wieder eingebaut werden.
Federführend und verantwortlich für den Zusammenbau waren die Stieglitz-Experten Uli Hintermaier, Henning Leusch und Ralf Schneider.

“Unser Doppeldecker wurde im Jahr 1941 gebaut und ist seit dem Wiederaufbau und der Grundüberholung im Jahr 1980 im Besitz unseres Vereins”, so Uli Hintermaier, “dank der im Vereinseigentum befindlichen Baupläne, Beschreibungen und Maßlehren ist der 2. Wiederaufbau der Maschine hervorragend gelungen”.


Nach dem Zusammenbau erfolgte eine Überprüfung des gesamten Flugzeugs durch einen beauftragten und zugelassenen Prüfer des Luftfahrtbundesamtes. Henning Leusch mit einem freudigen Lachen: “Es wurden keine Mängel festgestellt. Dies ist eine schöne Belohnung für die vielen Arbeitsstunden voller Konzentration”.
Am vergangenen Wochenende wurden auf der Eisernhardt die Checkflüge für letzte Feineinstellungen an der Steuerung erfolgreich durchgeführt.
Präsident des Luftsportvereins Ralf Schneider: “In der Bundesrepublik gibt es nur noch wenige Doppeldecker-Oldtimer dieses Typs. Bei den wenigsten ist ein Mitflug möglich, da sich die meisten Maschinen im Privatbesitz befinden. Ab jetzt sind in unserer Maschine wieder Mitflüge über das Siegerland möglich.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei der Sparkasse Siegen für die großzügige Unterstützung bedanken. Ohne diese Unterstützung wäre der Wiederaufbau bzw. die Grundüberholung des Oldtimers für unseren Verein nicht zu stemmen gewesen”.

Kommentare sind geschlossen.